beitrag

Wander-Maiandacht am Muttertag (Fotorückschau)

Zu einem spirituellen Ausklang des Muttertags lud das Familiengottesdienst-Team. Im Rahmen einer Wander-Maiandacht mit meditativen Betrachtungen an vier Stationen wurden das Mutter-Sein, Maria und Mutter Erde bedacht, bestaunt, besungen und gefeiert: Etwa vor dem Hintergrund des Beatles-Songs „Let it be“ ein Blick auf Maria, die die „verrückte“ Idee Gottes geschehen ließ. Oder aus dem Blickwinkel einer „normalen“ Mutter die Sicht auf das „schwierige“ Kind Jesus, das eigene (Kreuz-)Wege geht. Auch Maria’s konsequentes JA zur Zumutung Gottes beeindruckte angesichts unserer vielen halbherzigen „Ja aber“. Schließlich wurde am Muttertag auch Mutter Erde eine Station gewidmet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *