Schönering historisch entdecken:

Von verschwundenen Burgen, Flüssen und der Kirche am Edramsberg sowie Römertürmen und – Ziegelbrennereien auf der Spur!  (1. Teil)

Sa., 14. März 2020, 13 Uhr,
Kastanienbaum vor der Kirche Schönering

mit dem Kulturreferenten Mag. Markus Langthaler

Wanderung:
Schönering – Fall – Grieche – Rosenhügel – Mühlbachkreuzung – Edramsberg (altes Dorf) zurück nach Schönering.

Das Donaubecken ist ein seit Jahrtausenden von Menschen besiedeltes Gebiet. Da es sich über den einstmals sumpfigen Niederungen des Donautales erhob, boten sich die fruchtbaren Donauterrassen und die Hügelkette als ideale Siedlungsstätten an.

So befanden sich rund um Schönering zahlreiche Wehranlagen, verschwundene Flussläufe, römische Ziegelbrennereien und sogar eine zweite Kirche, die sich in Edramsberg befand und Siedlungen aus verschiedensten kulturgeschichtlichen Epochen.

Anschließend (ca. 17 Uhr) ist eine Einkehr ins „Cafe Restaurant Regina“ geplant

Um Anmeldung wird gebeten.

Wir laden zu einer spannenden rund drei bis vierstündigen Wanderung rund um Schönering herzlich ein, wobei es so manche geheime Plätze zu entdecken gibt.

Zweite Wanderung: (Termin wird noch bekanntgegeben.)
Schönering – 1000 Jährige Linde – Turmhügelburg Reith – Kammerergut mit germanischen Siedlungstrukturen – die Krift (Schöneringer Burg) – Römischer Villa beim Öhlinger zurück nach Schönering.

Bildungskino Film „Green lie“ (Die grüne Lüge)

Fr., 24. April 2020, 19 Uhr
Pfarrheim Schönering

Kooperation  mit Bfair-Gruppe der Gemeinde Wilhering.

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann zeigt Werner Boote („Plastic Planet“, „Alles unter Kontrolle“) in seinem neuen Dokumentarfilm, wie wir uns dagegen wehren können.

Der Film zeigt in starken, oft schmerzenden Bildern, wie brutal mit Umwelt, Menschen und Tieren zwecks Profit-Maximierung umgegangen wird. (OÖN).

Freiwillige Spenden

Lach Dich frei!

Di., 16. Juni 2020, 19:30
Pfarrheim Schönering

Mag.a Monika Müksch, Wien
Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin, Systemische Wirtschaftscoachin, Lachmuskel- und Intuitionstrainerin

Wissen Sie, dass herzhaftes Lachen unser Immunsystem verbessert, Stress abbaut und schmerzstillende Wirkung hat? Wissen Sie, dass Lachmuskeltraining die beste Entspannung ist? Gerade in der heutigen Zeit, in der es „wenig zu lachen gibt“, ist es wichtig sich der eigenen Humorquellen bewusst zu werden und das Lachen wieder in den Alltag einzubauen. Die Gelotologie, die Lachforschung, bestätigt: Wer lacht, lebt länger und gesünder! Lernen Sie die Hintergründe der Lachforschung kennen, begeben Sie sich auf eine Reise zu Ihrem inneren Humorschatzkästchen.

Gönnen Sie sich einen Abend mit einer herzerfrischenden, lebensbeglückenden und faszinierenden Frau. Es wird viel zu lachen geben, das können wir versprechen.

Seniorennachmittag am 28. Jänner 2020

Wir hatten die große Ehre die Schriftstellerin und Kulturjournalistin Dominica Meindl bei uns im Pfarrheim zu begrüßen.

Die geborene Schöneringerin, die in Linz, Wels und Schönering lebt und arbeitet, unterhielt uns mit einer Lesung. Die Texte waren mit viel Bezug zu Schönering gewählt. Was Wahrheit und was Fiktion war, konnte sich jeder selbst zusammenreimen. Auf jeden Fall waren die Texte sehr unterhaltsam. Vielen Dank für den einzigartigen Nachmittag.

Adventfeier am 3. Dezember 2019

Wir freuten uns sehr, so eine große Schar unserer Senioren bei unserer Adventfeier im Pfarrheim Schönering zu begrüßen.

Nach den besinnlichen Worten unseres Herrn Pfarrer Kaserer, lauschten wir mit Begeisterung den andächtigen bis lustigen Liedern des Kinderchors Wilhering (Kiwi) unter der Leitung von Frau Andrea Wögerer. Ein Dank an die Eltern und Großeltern, die die Kinder am Nachmittag zu uns brachten.

Bei Kaffee und Keksen blieb auch noch genügend Zeit für Gespräche.

Wir wünschen allen Senioren einen besinnlichen Advent und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2020.