beitrag

Firmstunde: Firmung als Symbol – Firmsymbole

Symbole machen Unsichtbares sichtbar. Über unsere persönlichen Lieblingsgegenstände und Heiligtümer näherten wir uns der Firmung als Symbol für die Liebe und Nähe Gottes an. Und den Firmsymbolen: beim Namen rufen (Gott kennt, ruft, führt mich), Handauflegung (Segen von oben, ich steh zu dir), Salbung (wie ein König), Besiegelung (verlass dich auf Gott). Dabei probierten wir alles ganz konkret aus: Das Führen des „blinden“ Partners durch Rufen seines Namens, das Hand auflegen im Schattenspiel, das gegenseitige Salben und das Besiegeln von Verlässlichem.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *