Kategorie-Archiv: Katholisches Bildungswerk

Schönering historisch entdecken:

Von verschwundenen Burgen, Flüssen und der Kirche am Edramsberg sowie Römertürmen und – Ziegelbrennereien auf der Spur!  (1. Teil)

Sa., 14. März 2020, 13 Uhr,
Kastanienbaum vor der Kirche Schönering

mit dem Kulturreferenten Mag. Markus Langthaler

Wanderung:
Schönering – Fall – Grieche – Rosenhügel – Mühlbachkreuzung – Edramsberg (altes Dorf) zurück nach Schönering.

Das Donaubecken ist ein seit Jahrtausenden von Menschen besiedeltes Gebiet. Da es sich über den einstmals sumpfigen Niederungen des Donautales erhob, boten sich die fruchtbaren Donauterrassen und die Hügelkette als ideale Siedlungsstätten an.

So befanden sich rund um Schönering zahlreiche Wehranlagen, verschwundene Flussläufe, römische Ziegelbrennereien und sogar eine zweite Kirche, die sich in Edramsberg befand und Siedlungen aus verschiedensten kulturgeschichtlichen Epochen.

Anschließend (ca. 17 Uhr) ist eine Einkehr ins „Cafe Restaurant Regina“ geplant

Um Anmeldung wird gebeten.

Wir laden zu einer spannenden rund drei bis vierstündigen Wanderung rund um Schönering herzlich ein, wobei es so manche geheime Plätze zu entdecken gibt.

Zweite Wanderung: (Termin wird noch bekanntgegeben.)
Schönering – 1000 Jährige Linde – Turmhügelburg Reith – Kammerergut mit germanischen Siedlungstrukturen – die Krift (Schöneringer Burg) – Römischer Villa beim Öhlinger zurück nach Schönering.

Bildungskino Film „Green lie“ (Die grüne Lüge)

Fr., 24. April 2020, 19 Uhr
Pfarrheim Schönering

Kooperation  mit Bfair-Gruppe der Gemeinde Wilhering.

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann zeigt Werner Boote („Plastic Planet“, „Alles unter Kontrolle“) in seinem neuen Dokumentarfilm, wie wir uns dagegen wehren können.

Der Film zeigt in starken, oft schmerzenden Bildern, wie brutal mit Umwelt, Menschen und Tieren zwecks Profit-Maximierung umgegangen wird. (OÖN).

Freiwillige Spenden

Lach Dich frei!

Di., 16. Juni 2020, 19:30
Pfarrheim Schönering

Mag.a Monika Müksch, Wien
Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin, Systemische Wirtschaftscoachin, Lachmuskel- und Intuitionstrainerin

Wissen Sie, dass herzhaftes Lachen unser Immunsystem verbessert, Stress abbaut und schmerzstillende Wirkung hat? Wissen Sie, dass Lachmuskeltraining die beste Entspannung ist? Gerade in der heutigen Zeit, in der es „wenig zu lachen gibt“, ist es wichtig sich der eigenen Humorquellen bewusst zu werden und das Lachen wieder in den Alltag einzubauen. Die Gelotologie, die Lachforschung, bestätigt: Wer lacht, lebt länger und gesünder! Lernen Sie die Hintergründe der Lachforschung kennen, begeben Sie sich auf eine Reise zu Ihrem inneren Humorschatzkästchen.

Gönnen Sie sich einen Abend mit einer herzerfrischenden, lebensbeglückenden und faszinierenden Frau. Es wird viel zu lachen geben, das können wir versprechen.

Rückschau – Abenteuer TANSANIA u. Aromatherapie

Benefizveranstaltung  am Fr., 22.11.2019

Foto Elisabeth-Afrika

 

 

 

 

 

 

Elisabeth Klösch, 1974 geboren, Mutter zweier Kinder, verheiratet, einen Job und einen Traum: „Einmal in meinem Leben möchte ich nach Afrika!“

Diesen Traum verwirklichte die Lavanttalerin im Mai 2017.

Unbeschreibliche Erfahrungen, Begegnungen und Bilder verankerten sich tief im Herzen von Elisabeth, so beschloss sie, wieder zu Hause angekommen den dort lebenden Menschen zu helfen …

(ich durfte Elisabeth auf meiner Kur in Bad St. Leonhard kennen lernen.)

Bildervortrag:  Elisabeth Klösch, Bad St. Leonhard im Lavanttal

und

Afrika-Lieder:   Chor „Linzer ArsEmble“

———————-

Am Vortag – am 21.11.2019 führte uns Elisabeth Klösch in die Aromatherapie ein.

Die Pflegeassistentin und ärztl. gepr. Aromapraktikerin erklärte uns welches Öl welche Wirkung hat. Es wurde eine Auswahl an wichtigen ätherischen Ölen besprochen. Wir durften auch riechen, um auch den Riechsinn zu schärfen. Ebenso wurden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von ätherischer Öle besprochen und mit hilfreichen Beispielen aus der Praxis belegt.

Ätherische Öle bringen Körper, Geist und Seele in Einklang und fördern das allgemeine Wohlbefinden.

Elisabeth Klösch hat uns mit ihrem vielseitigen Wissen und Ihrer Persönlichkeit sehr beeidruckt. (www.energiegeladen.co.at)

Wir haben uns gefreut, Elisabeth  bei uns in Schönering auf Besuch gehabt zu haben.

Die Afrika Benefizveranstaltung war eine wunderbare und einzigartige Veranstaltung!!

 

 

Rückschau – 65 Jahre KBW Schönering

„Unterwegs in eine neue Ära der Kirche“
Vortrag: DDr. Paul M. Zulehner
Mi., 22. Mai 2019

Am Anfang braucht man Mut damit man am Ende glücklich ist.

Ja, diesen Mut haben Herr Füreder (ehemaliger Bürgermeister) und Herr Schmittner (ehemaliger VS Direktor) am 17.11.1954 – vor 65 Jahren bewiesen. Die beiden haben das KBW in einer schwierigen Zeit gegründet. Und wir können nun dankbar auf eine reich erfüllte Zeit zurückblicken und wollten dies auch würdig feiern. (Wobei wir – das jetzige Team – mit nicht so vielen Jahren – seit März 2017 – aufwarten können.)

Mein Vorgänger als KBW Leiter war Herr Mag. Erwin Kaar von Dez. 1988 bis Feb. 2017.
Erwin Kaar`s Vorgänger war Herr Ing. Johann Lehner von 1977-1988.
Von 1954 bis 1977 leiteten die beiden Gründungsväter das KBW Schönering. Sie haben die Wurzeln gelegt, auf die wir laufend aufbauen können.

Ja, Jubiläen sind nicht nur ein Grund DANKE zu sagen, sondern auch eine gute Möglichkeit um Rückschau zu halten.

Die erste Veranstaltung am 17.11.1954 war: „Begegnung von Mann und Frau“ mit 75 Personen. Es folgten die VA „Gesunde Ehe“ mit 100 Personen. Sowie „Die Frau“ und „Der Mann“ und „Das Kind“ auch immer jeweils 100 TeilnehmerInnen. Den Abschluss am 22.12. machte die VA „Diese Geheimnis ist groß“. Alle Veranstaltungen im wöchentlichen Abstand.
Interessant ist noch, am 23.12.1962 fand eine VA „Krippe einst und jetzt“ mit Karl Schmittner mit 200 Personen statt.

Zum KBW gehören auch die beiden Gruppen „Spiegel“ und „SelbA“. Beatrix Swoboda leitet seit 10 Jahren den Spiegel-Treffpunkt. Danke für deine Arbeit! Sie war auch anwesend und bekam Applaus. Andrea Kohel leitet seit ein paar Jahren die SelbA-Gruppe. Danke für deine Arbeit! Leider konnte Andrea nicht dabei sein.

Im KBW Schönering ist auch die Theater-Gruppe Schönering beheimatet. Sie feiert heuer ihr 100 jähriges Bestehen! Dies war eine große Überraschung, denn das wusste die Theatergruppe nicht. Dank zwei verstorbener Männer (Herrn Grilnberger und meines Vaters Heinrich Reschauer) gibt es im Pfarr-Archiv Aufzeichnungen und ein altes Foto von 1919. Wir zeigten das Bild auf der Leinwand.

Foto Theatergruppe 1819

 

 

 

Foto Theatergruppe_Namen 1819

 

 

 

 

 

Das erste Theaterstück hieß: „Ein Stückchen Brot“

Zum runden Geburtstag gabs von uns eine süße Stärkung und das Foto zur Erinnerung.
Das Oberhaupt der Theater-Gruppe ist Herr Ing. Andreas Leitner. Jahrelang hatte diese Funktion Herr Alois Kaar über.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und das die TheaterspielerInnen auch weiterhin den BesucherInnen viel Freude bereiten!

Im Anschluss durften wir von unseren Bürgermeister Mario Mühlböck Gruß- und Dankworte entgegennehmen, über die wir uns sehr freuten.

Von Seite der Diözesanstelle des Katholischen Bildungswerkes sprach Herr Dr. Christian Pichler über die Wichtigkeit des größten BildungsNAHversorgers in OÖ. Wir freuten uns auch über seine Worte.

Unser zuständiger Regionsbegleiter Kons. Martin Wintereder und seine Frau Paula Wintereder (Vorsitzende der KFB OÖ), sowie Herr Mag. Georg Wasserbauer sind auch zu unserer Jubiläumsfeier gekommen, worüber wir uns auch sehr freuten.

Anschließend konnten wir “unserem ganz besonderen Referenten“ Herrn DDr. Paul M. Zulehner seinen interessanten Ausführungen folgen.
Für die festliche musikalische Umrahmung sorgten Sonja und Matthäus Schmidlechner mit Klavierspiel und Gesang. Es war ein Ohrenschmaus, danke.

 

Rückschau – Bibelausstellung


20190503_134905


 

Expedition Bibel Entdeckungsreise mit allen Sinnen

Vom 5. bis 19. Mai 2019 konnte die Bibel-Ausstellung bei uns im Pfarrheim besucht werden. Eröffnet wurde die Ausstellung am 5. Mai durch Herrn Mag. Rainer Haudum vom Bibelwerk Linz. Er gab kurze Einblicke in die Ausstellung. Rainer leitete bereits im März den 4-teilige Bibelkurs bei uns in Schönering.
Insgesamt besuchten 180 Erwachsene und 221 Kinder/Jugendliche die Ausstellung. Es freute uns, dass wir die Erstkommunionkinder aus Schönering und Pasching, Firmlinge aus Schönering, Alkoven und Wilhering, sowie zwei Klassen des Stiftsgymnasiums Wilhering, die Jungschar und die SelbA Gruppe aus Schönering begrüßen durften. Natürlich freuten wir uns auch über die nicht angemeldeten BesucherInnen, die während der normalen Öffnungszeiten kamen.

Im Rahmen der Bibel-Ausstellung fanden noch 3 Veranstaltungen statt:
„Texte der Bibel zum Anfassen“ am 8. Mai 2019, Referent: Mag. Rainer Haudum (Bibelwerk Linz)

„Mit Mirjam tanzen, Biblischen Frauen in Tanz und Texten nachspüren“ am 14. Mai 2019, Referentin: Ingrid Penner (Bibelwerk Linz)

Kennenlernen der PGRs Alkoven und Schönering am 15. Mai 2019.
Pfarrassistent Mag. Thomas Mair führte durch die Ausstellung. Im Anschluss lud dann das KBW zum gemeinsamen Essen von biblischen Köstlichkeiten und zum Kennenlernen ein. Wir freuten uns, dass wir SchöneringerInnen fast vollzählig waren. Alle waren sehr begeistert.