Kategorie-Archiv: Senioren

Adventfeier am 4. Dezember 2018

In unserem adventlich dekorierten und gedeckten Pfarrheim erwarteten wir unsere Senioren zu unserer besinnlichen Adventfeier.

Hr. Pfarrer Kaserer stimmte uns auf den Advent ein und erinnerte an den eigentlichen Sinn des Advent – die Einstimmung auf die Ankunft Christi.

Josef und Klara Goldberger gestalteten das Programm des Nachmittags. Texte, von humorvoll bis besinnlich, wurden umrahmt vom gemeinsamen Singen.

Nach der Nahrung für die Seele, gab es natürlich auch Nahrung für den Körper und vor allem Zeit für Gespräche.

Das Seniorenteam der Pfarre Schönering wünscht ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest.

Besuch im Paneum am 23. Oktober 2018

Unsere Halbtgsfahrt führte uns zuerst nach Enns. In der Basilika St. Laurenz hielten wir in einer Seitenkapelle eine Andacht. Viel Zeit hatten wir nicht, die Kirche zu besichtigen, aber das holen wir nächsten Herbst nach. Hoffentlich haben wir die Neugierde geweckt, diesen geschichtsträchtigen Bau genauer zu erkunden.

In Asten wurden wir schon im Paneum erwartet.  Das sogenannte Wolkenschiff ist angefüllt mit Unikaten und Kuriositäten rund ums Brot.

In St. Florian kehrten wir zur Stärkung im Stiftskeller ein.

Seniorenfahrt nach Riedau ins Lignorama am 4. September 2018

Eine große Schar Senioren versammelte sich gegen 10 Uhr beim Pfarrheim Schönering, um mit uns die erste Fahrt im Herbst mitzumachen.

Unser erstes Ziel war die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in St. Marienkirchen am Hausruck.  Nach einer Andacht in der schönen Kirche und der Bewunderung der Marienstatue im Altar, ging es weiter nach Riedau. Am Marktplatz wartete man schon im Gasthaus Laufenböck auf uns.  Die Wirtin in der Küche verwöhnte uns mit frisch gekochten Speisen.

Wir mussten dann nur quer über den Platz gehen und kamen schon beim Lignorama an. In einer sehr anschaulich gestalteten Ausstellung erfuhren wir vieles über: die Geschichte des Holzes, die verschiedenen Holzarten, die Bearbeitung von früher bis jetzt, alte holzverarbeitende Berufe. Besonders eindrucksvoll war die größte Holzkrippe der Welt.

In Taufkirchen an de Trattnach kehrten wir beim Kirchenwirt ein. Das 300 Jahre alt Gebäude hatte eine besondere Ausstrahlung. Nach einem gemütlichen Tag kamen wir pünktlich wieder in Schönering an.

Abschlussfahrt der Senioren am 26. Juni ins Salzkammergut

Am schönsten Tag der Woche führte unsere Abschlussfahrt ins Salzkammergut. Besonders freute uns, dass unser Hr. Pfarrer Kaserer mit uns unterwegs war. Schon um 9:00 Uhr fuhren wir über Gmunden, entlang des Traunsees, der Traun folgend nach Bad Ischl und weiter nach St. Wolfgang.

Mitten am Markt verließen wir den Bus und versammelten uns bei der Wallfahrtskirche. In der Kirche wurde gerade die Orgel gestimmt, aber wir wurden erwartet und vom Pfarrer von St. Wolfgang begrüßt. Die Orgel verstummte und wir konnten mit unserem Hr. Pfarrer ein kurze Andacht halten. Leise konnten wir im Anschluss die Kirche besichtigen und bewunderten den Pacher Altar, den Schwanthaler Altar, den Bußstein und den Nachbau der Zelle der Einsiedelei von Bischof Wolfgang.

Zum Mittagessen kehrten wir im Weißen Bären am Markt, gegenüber der Kirche ein.  Dort wurden wir auch für die Marktführung abgeholt.  Eine Zeitreise vom Hl. Wolfgang bis zu Peter Alexander lag vor uns.

Mit dem Schiff fuhren wir am  Ort St. Wolfgang, dem Falkenstein und Fürberg vorbei nach St. Gilgen, wo wir beim Fischer Wirt einkehrten.

Die schnellste Route über Mondsee und die Autobahn wählten wir für die Heimfahrt.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer und hoffen, dass wir uns im Herbst wieder sehen.

Seniorenausflug nach Haslach am 29.Mai 2018

Unsere erste Etappe war kurz.  Auf der neuen Umfahrungsstraße von Eferding fuhren wir nach Pupping. In der Klosterkirche von Pupping erfuhren wir zuerst von der wechselhaften Geschichte des Klosters. Nach mehreren Schließungen des Klosters und Neubeginnen durch Franziskaner und Klarissinnen, ist seit Oktober 1998 das Shalomkloster Pupping der Franziskaner ein Ort zum Mitleben für Männer, Frauen und Ehepaare.

Die einfache Kirche mit ihren wunderbaren Glasfenstern empfing uns in heimeligem Licht. Nach einer Andacht verließen wir diesen einladenden Ort und fuhren über Aschach, St. Martin und St. Peter am Wimberg in vielen Kurven weiter nach Haslach.

Im Gasthaus Vonwiller stärkten wir uns mit mühlviertler Hausmannskost.

Die Führung im Textilen Zentrum war sehr anschaulich. In einer praktischen Vorführung wurde uns der Weg von der Pflanze Flachs, mit seinem Nebenprodukt Leinsamen und Leinöl, zum Leinen erklärt. Wir konnten das Aufbrechen der Stängel und die Weiterverarbeitung direkt verfolgen.

Die alten, hölzernen Webstühle und die fast hundert Jahre alten mechanischen Webstühle funktionieren noch und demonstrierten ihr Können.

Im schattigen Gastgarten des Landgasthauses Dieplinger in Brandstatt ließ sich der heiße Nachmittag gut aushalten.  Gestärkt kamen wir wieder in Schönering an.

Seniorenausflug nach Laakirchen am 24. April 2018

Unsere Fahrt führte uns über Wels und Lambach nach Laakirchen.

Die Pfarrkirche Laakirchen ist dem Hl. Valentin geweiht.  Das Bauwerk ist romanisch und die Inneneinrichtung sehr auf das Mindestmaß reduziert. Den Hochaltar ersetzt ein Hochaltarfresko. Pfarrer Kaserer und Angelika Haindl hielten eine Andacht mit uns.

Gleich gegenüber kehrten wir im Gasthaus Bader fürs Mittagessen ein.

Im Anschluß besuchten wir das Papiermachermuseum in der „Alten Fabrik“. In einer Führung erlebten wir die Papiererzeugung hautnah von den allerersten Anfängen bis zur Gegenwart. Einige wenige versuchten sich in der Kunst des Handschöpfens und stellten so einen Bogen Büttenpapier her.

Im „Zirbenschlössl“ in Sipbachzell konnten wir uns noch einmal stärken.

 

Seniorennachmittagsausflug zum Linzer Mariendom am 30.Jänner 2018

Da der Innenraum des Linzer Mariendoms im Jahr 2017 neu gestaltet wurde, waren wir neugierig auf das Ergebnis. Um 13.00 Uhr starteten wir in Schönering und waren im Nu auf dem schönen , geräumigen Platz vor dem Linzer Dom.

Der gesamt Altarraum wurde in die Mitte des Kirchenschiffs gerückt, um das gemeinsame Feiern zu betonen. Altar, Kathedra und Priestersitz aus Solnhofner Plattenkalk stehen auf einem Podest. Der Teil des Podestes in der Vierung kann abgesenkt werden, damit der direkte Weg quer durch die Kirche im Alltag nicht unterbrochen ist und genützt wird.

Der zweite Schwerpunkt unserer Führung war die Krypta mit der Riesenkrippe, die eine Ganzjahreskrippe ist.

Warmes Licht hat uns beim Eintritt in den Dom empfangen, aber auch kalte Temperaturen, daher waren wir froh, dass wir im Anschluss im Cafe Jindrak mit Wärme und heißen Getränken empfangen wurden.

Wir wünschen allen ein gutes Neues Jahr und vor allem ein schönes gemeinsames Jahr.

Adventfeier am 5. Dezember 2017

Am festlich gedeckten Tisch nahm eine große Zahl unserer Senioren Platz, um sich mit uns auf den Advent einzulassen.

Nach einer Begrüßung durch Ursula Kaltenböck und den besinnlichen Worten unseres Herrn Pfarrer Kaserer, ließen wir die gut gewählten Texte von Melitta Stumpner auf uns wirken. Eine besondere Stimmung entstand auch durch das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern.

Nach einer Stärkung ließen wir den Nachmittag gemütlich bei einem Gläschen Wein und leckerer Weihnachtsbäckerei ausklingen.

 

Seniorenausflug am 7. November 2017 Musiktheater am Volksgarten in Linz

Kurz nach dem Mittagessen, um 12.30 fuhren wir los, um in Linz die Welt der Musik zu erobern.

Unser erster Halt war am Pfarrplatz. In der Stadtpfarrkirche hielten wir ein Andacht mit wunderschönen Texten. In Ruhe besichtigten wir noch die Kirche. Eine Besonderheit ist eine alte Stadtansicht von Linz im Floriani-Altar.

Weiter ging es zum Volksgarten, wo 2013 das neue Musiktheater eröffnet wurde. In zwei Gruppen wurden wir durch das gesamte Gebäude geführt. Wir hatten Glück, da in keinem der Räume gerade Proben stattfanden, so konnten wir alle Spielstätten besichtigen: die  Black Box mit Lounge, den Probenraum des Brucknerorchesters mit seiner besonderen Akkustikausstattung, das Foyer und natürlich den großen Saal.  Interessant war natürlich der Blick hinter die Kulissen: die Werkstätten, die Schneiderei und die riesige Bühne von hinten.

Erschöpft von den vielen Eindrücken ließen wir uns im Kremstalerhof nieder. Die gute Kulinarik ließ uns wieder Kräfte schöpfen. Viele glückliche Gesichter verließen unseren Bus in Schönering.