Kategorie-Archiv: Senioren

Seniorenabschlußfahrt nach Bad Aussee am 25. Juni 2019

Der Bus war fast auf den letzten Platz gefüllt, als wir uns schon um 9:00 Uhr auf den Weg ins steirische Salzkammergut machten.

Vorbei am Traunsee und  entlang der Traun führte unser Weg nach Lauffen. In der Wallfahrtskirche Maria im Schatten hielten wir eine kurze Andacht. Weiter ging es über den Pötschenpass in die Steiermark. Durch Bad Aussee war es für unseren großen Bus ganz schön eng, aber unser bewährter Fahrer Bernhard hat die Aufgabe gut gemeistert.

Erholen von der Aufregung konnten wir uns im schattigen Gastgarten des Dorfwirtshauses Stöckl direkt am Grundlsee. Dort wurden wir mit einem leckeren Mittagessen belohnt.

Die anschließende Führung im Zentrum von Bad Aussee trauten sich wegen der Hitze nicht mehr alle zu. Die Unerschrockenen tauchten ein in Bad Aussee zur Kaiserzeit, alle anderen suchten Schattenplätzchen und ein Eis.

Im klimatisierten Bus ging es schon ein Stück des Weges zurück. In Ebensee kehrten wir in den Gastgarten des Landhotels Post ein und ließen den Tag noch gemütlich ausklingen.

 

Seniorenfahrt ins Keltendorf Mitterkirchen am 28.Mai 2019

Leider bei Regenwetter starteten wir zu unserem Ausflug ins Machland.

In der Wallfahrtskirche Maria Laab, in der Nähe von Naarn, hielten wir unsere Andacht und bewunderten die Besonderheiten dieser Kirche: der L-förmige Bau, die wunderbare Wand- und Deckenbemalung und als Höhepunkt das Gnadenbild Maria Krönung als Skulptur.

Nach kurzem Weg erreichten wir Mitterkirchen und kehrten zum Mittagessen im Gasthaus Häuserer ein.

Bei der anschließenden Führung im Keltendorf durften wir eine Reise in die Urgeschichte unserer Kultur machen. Wir erfuhren wie die Menschen im Machland vor 2700 Jahren lebten.

Die abschließende Einkehr im Radlerbauernof Moser in Mitterkirchenließ uns das schlechte Wetter vergessen. Hausgemachte Mehlspeisen, liebevoll zubereitete Jause und ausgezeichnete Säfte und Most waren eine wahre Gaumenfreude.

 

 

Seniorenfahrt zum Stift Schlägl am 30. April 2019

Bei leichtem Regen versammelten wir uns am Pfarrplatz, um die Reise ins obere Mühlviertel anzutreten.

Da wir etwas zu früh dran waren, erhielten wir von unserem bewährten Busfahrer Bernhard eine Extrarunde durch Aigen im Mühlkreis, damit wir auch dort die Kirche bewundern konnten.

In der Kirche Maria Anger, die neben dem Stift Schlägl als Grabstätte für die Äbte und Chorherren dient, hielten wir eine wunderschöne Marienandacht.

Der Stiftskeller lockte uns mit seinen Schmankerln in tiefe Gewölbe.

Die anschließende Führung durch das Prämonstratenserstift Schlägl entführte uns in 800 Jahre Geschichte und Kultur.  Bei der körperlich anspruchsvollen Führung stiegen wir in die Tiefen der ursprünglichen Mauern und erklommen dann die oberen Räume mit den Kunstschätzen und der Bibliothek.  Die Führung endete im Altarraum und Gestühl der Chorherren.

Die anschließende freie Zeit, bei nun schönem Wetter, nutzten einige um die Kerzenwelt zu besuchen, andere um die Stiftsanlage genauer unter die Lupe zu nehmen.  Schlußendlich trudelten aber alle wieder im Stiftskeller ein, um sich für die Heimreise zu stärken.

 

Seniorenfahrt zur Gmundner Keramikmanufaktur am 12. März 2019

Die Wiesen in der Gmundner Gegend waren leicht angezuckert, aber wir waren wieder einmal wetter- und vor allem temperaturfest.

Unser erstes Ziel war die Pfarrkirche in Ohlsdorf. wo wir eine kurze Andacht hielten und die Kirche besichtigten. Der wahre Schatz der Kirche blieb uns verborgen, da das Altarbild, das die schwangere Jungfrau Maria darstellt, wegen der Fastenzeit verhüllt war. Aber als Entschädigung erhielt jeder von uns eine Postkarte mit dem Altarbild.

Beim Kirchenwirt konnten wir uns bei einem guten Mittagessen stärken und vor allem aufwärmen.

Weiter ging es nach Gmunden in Europas größte Keramikmanufaktur. Nach einem informativen Film ging es über einige Stiegen in die Manufaktur, wo wir die Produktion der einzigartigen Teller und Tassen hautnah erleben durften.

Nach der Einkehr im Gasthof Steyrermühl ging es wieder nach Hause.

Information zur Sturzprävention am 29. Jänner 2019

Hr. Peter Mayr BSc, Sportwissenschafter, testete zu Beginn seines Vortrages zuerst einmal unsere Kraft, damit wir gleich wussten, wo unsere Schwächen liegen.  Sehr anschaulich vermittelte er uns die Wichtigkeit von Kraft, Gleichgewicht und Koordination, besonders im Alter.  Und dass es nie zu spät ist mit dem Training zu beginnen. Nachdem er uns noch ordentlich aus dem Gleichgewicht gebracht hat, hat ihm das jeder einzelne der interessierten Gäste auch geglaubt. Nach seinen Erfahrungen bringt das 12wöchige Training sehr gute Erfolge, aber nur wenn man bei den Hausübungen und auch später fleißig ist.

Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein waren wahrscheinlich auch einige Sturzerlebnisse das Gesprächsthema des Nachmittags.

Adventfeier am 4. Dezember 2018

In unserem adventlich dekorierten und gedeckten Pfarrheim erwarteten wir unsere Senioren zu unserer besinnlichen Adventfeier.

Hr. Pfarrer Kaserer stimmte uns auf den Advent ein und erinnerte an den eigentlichen Sinn des Advent – die Einstimmung auf die Ankunft Christi.

Josef und Klara Goldberger gestalteten das Programm des Nachmittags. Texte, von humorvoll bis besinnlich, wurden umrahmt vom gemeinsamen Singen.

Nach der Nahrung für die Seele, gab es natürlich auch Nahrung für den Körper und vor allem Zeit für Gespräche.

Das Seniorenteam der Pfarre Schönering wünscht ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest.

Besuch im Paneum am 23. Oktober 2018

Unsere Halbtgsfahrt führte uns zuerst nach Enns. In der Basilika St. Laurenz hielten wir in einer Seitenkapelle eine Andacht. Viel Zeit hatten wir nicht, die Kirche zu besichtigen, aber das holen wir nächsten Herbst nach. Hoffentlich haben wir die Neugierde geweckt, diesen geschichtsträchtigen Bau genauer zu erkunden.

In Asten wurden wir schon im Paneum erwartet.  Das sogenannte Wolkenschiff ist angefüllt mit Unikaten und Kuriositäten rund ums Brot.

In St. Florian kehrten wir zur Stärkung im Stiftskeller ein.

Seniorenfahrt nach Riedau ins Lignorama am 4. September 2018

Eine große Schar Senioren versammelte sich gegen 10 Uhr beim Pfarrheim Schönering, um mit uns die erste Fahrt im Herbst mitzumachen.

Unser erstes Ziel war die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in St. Marienkirchen am Hausruck.  Nach einer Andacht in der schönen Kirche und der Bewunderung der Marienstatue im Altar, ging es weiter nach Riedau. Am Marktplatz wartete man schon im Gasthaus Laufenböck auf uns.  Die Wirtin in der Küche verwöhnte uns mit frisch gekochten Speisen.

Wir mussten dann nur quer über den Platz gehen und kamen schon beim Lignorama an. In einer sehr anschaulich gestalteten Ausstellung erfuhren wir vieles über: die Geschichte des Holzes, die verschiedenen Holzarten, die Bearbeitung von früher bis jetzt, alte holzverarbeitende Berufe. Besonders eindrucksvoll war die größte Holzkrippe der Welt.

In Taufkirchen an de Trattnach kehrten wir beim Kirchenwirt ein. Das 300 Jahre alt Gebäude hatte eine besondere Ausstrahlung. Nach einem gemütlichen Tag kamen wir pünktlich wieder in Schönering an.

Abschlussfahrt der Senioren am 26. Juni ins Salzkammergut

Am schönsten Tag der Woche führte unsere Abschlussfahrt ins Salzkammergut. Besonders freute uns, dass unser Hr. Pfarrer Kaserer mit uns unterwegs war. Schon um 9:00 Uhr fuhren wir über Gmunden, entlang des Traunsees, der Traun folgend nach Bad Ischl und weiter nach St. Wolfgang.

Mitten am Markt verließen wir den Bus und versammelten uns bei der Wallfahrtskirche. In der Kirche wurde gerade die Orgel gestimmt, aber wir wurden erwartet und vom Pfarrer von St. Wolfgang begrüßt. Die Orgel verstummte und wir konnten mit unserem Hr. Pfarrer ein kurze Andacht halten. Leise konnten wir im Anschluss die Kirche besichtigen und bewunderten den Pacher Altar, den Schwanthaler Altar, den Bußstein und den Nachbau der Zelle der Einsiedelei von Bischof Wolfgang.

Zum Mittagessen kehrten wir im Weißen Bären am Markt, gegenüber der Kirche ein.  Dort wurden wir auch für die Marktführung abgeholt.  Eine Zeitreise vom Hl. Wolfgang bis zu Peter Alexander lag vor uns.

Mit dem Schiff fuhren wir am  Ort St. Wolfgang, dem Falkenstein und Fürberg vorbei nach St. Gilgen, wo wir beim Fischer Wirt einkehrten.

Die schnellste Route über Mondsee und die Autobahn wählten wir für die Heimfahrt.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer und hoffen, dass wir uns im Herbst wieder sehen.

Seniorenausflug nach Haslach am 29.Mai 2018

Unsere erste Etappe war kurz.  Auf der neuen Umfahrungsstraße von Eferding fuhren wir nach Pupping. In der Klosterkirche von Pupping erfuhren wir zuerst von der wechselhaften Geschichte des Klosters. Nach mehreren Schließungen des Klosters und Neubeginnen durch Franziskaner und Klarissinnen, ist seit Oktober 1998 das Shalomkloster Pupping der Franziskaner ein Ort zum Mitleben für Männer, Frauen und Ehepaare.

Die einfache Kirche mit ihren wunderbaren Glasfenstern empfing uns in heimeligem Licht. Nach einer Andacht verließen wir diesen einladenden Ort und fuhren über Aschach, St. Martin und St. Peter am Wimberg in vielen Kurven weiter nach Haslach.

Im Gasthaus Vonwiller stärkten wir uns mit mühlviertler Hausmannskost.

Die Führung im Textilen Zentrum war sehr anschaulich. In einer praktischen Vorführung wurde uns der Weg von der Pflanze Flachs, mit seinem Nebenprodukt Leinsamen und Leinöl, zum Leinen erklärt. Wir konnten das Aufbrechen der Stängel und die Weiterverarbeitung direkt verfolgen.

Die alten, hölzernen Webstühle und die fast hundert Jahre alten mechanischen Webstühle funktionieren noch und demonstrierten ihr Können.

Im schattigen Gastgarten des Landgasthauses Dieplinger in Brandstatt ließ sich der heiße Nachmittag gut aushalten.  Gestärkt kamen wir wieder in Schönering an.